Dietrich von Fournier, Heidelberg

»Lieber Dietmar, die Gründung Deiner sehr großen Stiftung ist ein Glücksfall für die Region Rhein-Neckar und ihre Menschen. Sehr eindrucksvoll ist dabei, dass diejenigen Menschen, die sonst im Dunklen stehen, nämlich die von der Natur benachteiligten in Hinsicht auf körperliche oder geistige Fähigkeiten, durch Dich einen großzügigen Helfer gefunden haben, was sowohl bei den Angehörigen als auch der übrigen Bevölkerung Dir hoch angerechnet wird. Durch die Stiftung hast Du einmal ein hohes Ansehen für Deine Uneigennützigkeit überall erlangt, zusätzlich hast Du auch selbst Freude daran, dass Du so vielen Menschen helfen kannst. Während bei Deinen anderen uneigennützigen Aktionen wie Fußball, Eishockey und Handball nicht nur reine Freude aufkommt, weil da auch Tore kassiert werden, die manchmal unerfreulich sind. Durch die Stiftung hat jedoch der Sport, insbesondere bei jungen Menschen, wie Jugendfußball und Frauenfußball ganz unerwartet zu einer breiten Freude bei der Bevölkerung geführt. Diese schätzt Deinen Einsatz vor allem bei jungen Menschen sehr hoch ein. Die Stiftungsmittel für die direkte Verbesserung der medizinischen Versorgung unserer Bevölkerung und der medizinischen Forschung wird Dir von den Menschen hoch angerechnet. Ich höre die Menschen oft sagen, dass unsere Region sich glücklich schätzen kann, so einen großzügigen Stifter zu haben, der in vielen Belangen für die Menschen da ist. In den Stiftungsanträgen erfahren wir den neuesten Stand der Wissenschaft in allen medizinischen Gebieten. Wir müssen darauf achten, dass jeweils die neuen Erkenntnisse gefördert werden, damit den Menschen umgehend geholfen wird. Die Stiftung ist der Glanzpunkt von Deinen so erfolgreichen Aktivitäten. Mit Gratulation und Gruß Dein Dietrich von Fournier.«

 

_____________________________________
« Zurück zur Übersicht der Glückwünsche